Freizeit

Musikreise 2019

Bericht: Sara Hartmann

Ahnungslos, pünktlich und mit bester Laune starteten die Musikanten und Musikantinnen der Metallharmonie Dussnang-Oberwangen zur lang ersehnten Musikreise. Die drei  Organisatorinnen haben den Mitgliedern vor der Reise lediglich eine Packliste, mit dem Hinweis, kein Frühstück zu sich zu nehmen, abgegeben.

Die Fahrt führte die 20-köpfige Reisegruppe nach Gossau in die Brauerei Freihof zu einem grossartigen Brunch. Nach der ersten Bierrunde fuhr die Gesellschaft nach Bonaduz in den Jugendtreff. Dort erwartete die gespannte MHDO eine sportliche Herausforderung. In vier Gruppen aufgeteilt wurde um Ruhm und Ehre gespielt. Mit Fass rollen, Bierhumpen stemmen und Armbrustschiessen ect. wurde die Gewinnergruppe erkoren. Erwähnenswert ist die Treffsichere Leistung von Roland Flück. Er wurde kurzerhand in «Tell Roli» umbenannt. Die Weiterfahrt führte über Küblis nach St. Antönien, wo der 20-minütige Aufstieg ins Berghaus Sulzfluh auf 1772 Meter über Meer anstand. Nach der Inspektion der doch eher rustikalen Zimmer (kein Strom), wurde zum Nachtessen gebeten. Der Hotpot des Berghauses wurde danach rege genutzt.

Am nächsten Morgen standen einige Unermüdliche sehr früh auf um noch eine Wanderung zum Partunsee zu unternehmen. Nach dem Frühstück ging die Fahrt weiter nach
St. Gallen. Einen kurzen Fussmarsch später, kam die Reisegruppe im Escape-Room der Escape Company GmbH an. Dort wurde in den gleichen Gruppen wie am Vortag darum gekämpft, die Rätsel in der vorgeschriebenen Zeit zu lösen. Natürlich war die Siegergruppe vom Samstag auch am Sonntag siegreich. Nach dieser schweisstreibenden Hirnleistung wurde zum Mittagessen gebeten. Danach fuhr der komfortable Bus von Sepp Holenstein Reisen AG die Gesellschaft nach Dussnang zurück.

Ein besonderer Dank geht an die Organisatorinnen Angela, Alexandra und Céline, die diese wunderbare und abwechslungsreiche Reise organisiert haben.

Zurück